Seminare

Präventivmedizinische Programme

Seit dem Jahr 2008 können Leistungen und Zuwendungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu 500 Euro pro Arbeitnehmer und Jahr steuer- und sozialversicherungsfrei geleistet werden (§ 3 Nr. 34 EStG). Voraussetzung: 

Diese Leistungen werden "zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbracht und nicht durch Umwandlung von bestehendem Gehalt".        

Dass sich Gesundheitsvorsorge und Gesunderhaltung nicht nur persönlich, sondern auch für den Betrieb lohnt, ist längst wissenschaftlich belegt.

1.    Seminare zu "Ernährungsberatung und Gewichtsreduktion"

Wußten Sie:

  • dass über 50% der Deutschen übergewichtig sind?
  • dass viele Volkskrankheiten wie Zuckerkrankheit, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Gelenkverschleiß und vorzeitiges Altern Folgen des Übergewichts sind?
  • Dass Übergewichtige dadurch mehr Fehlzeiten haben und frühzeitiger aus dem Erwerbsleben Ausscheiden?
  • Dass Übergewichtige bei Beförderungen öfters übergangen werden?

Gewichtsreduktion ist also ein Thema für jeden Betrieb !

2.    Seminare zum Thema "Alkohol am Arbeitsplatz"

Wußten Sie:

  • dass 5 - 10% Ihrer Belegschaft am Arbeitsplatz trinken?
  • dass bis zu 10 Jahre vergehen, bis die Personalabteilung davon erfährt?
  • dass Alkoholkranke maximal 75% der Leistung eines Gesunden erbringen?                    
  • dass sie 16 mal häufiger fernbleiben vom Arbeitsplatz, 2,5 mal häufiger krank sind, 1,4 mal länger Fehlen nach Unfällen?
  • dass 100 alkoholgefährdete bzw. abhängige Mitarbeiter in 5 Jahren über 1,5 Millionen EURO Kosten für das Unternehmen verursachen?

Alkohol am Arbeitsplatz ist also ein Thema für jeden Betrieb !

3.    Seminare zur "Raucherentwöhnung"

Wußten Sie:

  • dass seit dem 1.Juli 2007 alle Arbeitgeber betriebliche Rauchverbote 
    erlassen müssen, „soweit dies erforderlich ist“?
  • dass schon 8 Zigaretten täglich für Ihr Unternehmen 24,5 Tage 
    Raucherpause pro Jahr und Raucher bedeuten?
  • dass jeder Raucher für seinen Arbeitgeber durchschnittlich 
    € 1.040,- p.a. an Zusatzkosten verursacht ?
    (z.B. durch erhöhten Reinigungs- und Renovierungsaufwand)


Raucherentwöhnung ist also ein Thema für jeden Betrieb !

4.         Seminare zu "Psychischer Belastungen, Stressbewältigung,             Burn-out"      

            Wußten Sie:

  •  dass alleine im Jahre 2007 der Anteil der Erwerbsminderungsrenten aufgrund  psychischer Erkrankungen bei Frauen bei 39,7% und bei Männern bei 28,7% lag?
  • dass  psychische und psychosomatische Erkrankungen inzwischen auf Platz 3 der Arbeitsunfähigkeitsgründe liegen?
  • dass nach den Ergebnissen des Bundes-Gesundheitssurveys (2004) etwa jeder dritte erwachsene Deutsche im Laufe eines Jahres an einer psychischen Störung erkrankt (das sind über 16 Millionen Menschen!)? Psychische Störungen sind also alltäglicher als allgemein wahrgenommen wird.

    Die häufigsten Diagnosen sind: 

  • Angststörungen
  • Störungen durch psychotrope Substanzen (insbesondere Alkohol)
  • affektive Störungen (vor allem Depression)
  • somatoforme Störungen (körperliche Beschwerden ohne ausreichende organische Ursache)

Frauen sind deutlich häufiger vom psychischen Störungen betroffen als Männer (Ausnahmen: Suchtstörungen). Frauen erkranken doppelt so häufig an Angststörungen (z.B. Angst vor großen Menschenmengen, geschlossenen Räumen, Höhenangst und Flugangst) und somatoformen Störungen wie Männer. Die allgemein größere Häufigkeit von psychischen Störungen bei Frauen könnte unter anderem auf diese beiden überdurchschnittlich häufigen, spezifischen Diagnosen bei Frauen zurückzuführen sein. Rund 40 Prozent der psychisch Erkrankten wies mehr als nur eine Störung auf.

  •   Psychische Erkrankungen sind also ein Thema für jeden Betrieb !     

 

5. Seminare über Schmerzerkrankungen und Rückenschule

    Wußten Sie:

  • dass es 10 Millionen Menschen mit chronischen Schmerzen in Deutschland gibt?
  • dass 90 % aller Beschäftigten zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr an Rückenschmerzen leiden?
  • dass allein Rückenschmerzen einen Milliardenschaden in der Deutschen Wirtschaft verursachen?
  • dass viele Ihrer Beschäftigten (Schmerz-)Medikamente einnehmen, die ihre  Leistungsfähigkeit beeinflussen können?
  • Schmerzerkrankungen sind also ein Thema für jeden Betrieb!

ALLMED CONSULT GmbH

Gartenstr. 2
82049 Pullach
Tel: 089 / 450 19 476

© Allmed Consult GmbH|Sitemap|Datenschutz|Impressum|Haftungsausschluss
Webdesign München - net-n-net